Freilichtbühne Ebermannsdorf

Pressebericht vom 23.06.2010

Post vom Festspiel

Offizielle

Briefumschläge aus der Max-und-Moritz-Stadt





Ebermannsdorf
. (wec). Rechtzeitig zum großen Freilichttheater „Max und Moritz“ in Ebermannsdorf wird es als Andenken oder zum Verschicken Briefumschläge mit dem offiziellen Max-und-Moritz-Logo geben. Dazu werden Sonderbriefmarken mit dem Wert 55 Cent angeboten.

Die Idee, einen derartigen Festspielbeleg anzubieten, stammt vom Briefmarkensammler Walter Breitkopf und stieß bei der Festspielleitung auf große Begeisterung. Der Erlös der Aktion dient ebenfalls der Renovierung der Johanneskirche, wie der komplette Gewinn aus den Vorstellungen. Zur Premiere am 11. Juli – und eventuell auch zu weiteren Spielterminen – wird der Briefumschlag mit den Sondermarken auch mit dem aktuellen Ebermannsdorfer Tagesstempel versehen, so dass es für den Sammler wie für den Empfänger des Briefes ein besonderes Schmankerl darstellt.

Der Blanko-Umschlag mit dem Logo ist zum Preis von 50 Cent pro Stück erhältlich, frankiert mit einer Sondermarke „Mensch-ärgere-dich-nicht“ oder „Europa - Kinderbücher“, die den lesenden Teddybären Zampino zeigt und insbesondere Kinder zum Lesen ermutigen soll, ist der Umschlag während der Spielzeiten zum Preis von 1,50 Euro direkt am Max-und-Moritz-Stand auf dem Schlossberg erhältlich. Für Rückfragen und weitere Informationen steht Walter Breitkopf sowohl am Verkaufsstand, als auch unter der Telefonnummer 09624-864 zur Verfügung.



Meldung vom 23.06.2010 Amberger Zeitung